Ausflug 2014 (Saar)

 

Bei schönstem Wetter die Saar erkundet!

 

Am 18. September trafen sich die Frauen des Frauenstammtisches des KV Insulana ab 7.30h zu einem gemütlichen Frühstück im Vereinsheim. Gut gestärkt konnte dann um 9.00h die Reise mit dem Bus beginnen. Da der Weg ja das Ziel ist, machten wir in Idar–Oberstein halt und besuchten das Edelsteinmuseum.
In einer wunderschönen Villa aus der Gründerzeit konnten wir auf 3 Etagen mehrere Tausend funkelnde Edelstein und Diamanten besichtigen. Auch kunstvoll gearbeitete Gravuren und Skulpturen, sowie ausgesuchte Edelsteinmineralien aus der Region waren zu sehen. Danach probierten wir den Idar-Obersteiner Spießbraten, der allen schmeckte. Nun ging es weiter in unser Hotel in Kell am See, wo wir schon erwartet wurden.
Am Freitag machten wir uns gleich nach dem Frühstück auf nach Mettlach. Im Erlebniszentrum der Firma Villeroy und Boch sahen wir zu Beginn einen Film, in dem Peter Ustinov auf charmante Art die Geschichte der Firma vermittelte. Im Keramikmuseum konnten wir die schönsten Stücke aus Porzellan und Keramik aus fast 300 Jahren begutachten. Einkaufen war auch hier möglich. Um 12.00h trafen wir uns wieder am Bus, dann ging es zu unserem Picknick auf dem Vorplatz eines restaurierten Bunkers der 1938 gebaut wurde und zum Westwall gehörte. Die Geschichte des Bunkers, der heute ein Museum ist, erzählte uns der zufällig vorbeikommende Chef der Feuerwehr Mettlach.

Jetzt mussten wir uns aber beeilen, denn wir hatten eine Schifffahrt mit Kaffee und Kuchen auf der Saar gebucht. Auf dem Fahrgastschiff „Maria Croon“ war schon der Tisch für uns gedeckt und der Kaffee gekocht. Wir ließen uns Kaffee und Kuchen schmecken und genossen die schöne Landschaft um die große Saarschleife. Am späten Nachmittag fuhren wir nach Orscholz zum Aussichtspunkt der großen Saarschleife und genossen den Blick über diese schöne Gegend. Ein überwältigender Abschluß des Tages.
Der dritte Tag war angebrochen und wir fuhren nach Saarburg, einer mittelalterlichen Stadt, mit einem 20m hohen Wasserfall mitten im Zentrum. Der Vormittag stand zur freien Verfügung und die Zeit wurde für Besichtigungen genutzt, mit dem Touristen-bähnchen gefahren, in den Cafe´s um den Wasserfall gesessen und mache Damen gingen auch schon die eigene Wintermode erweitern. Zur Mittagszeit trafen wir uns wieder am Bus und wir konnten frisch gebackene Brötchen mit Fleischkäse essen, den uns unser Wirt am Morgen frisch gebacken hatte. Wir mussten uns ja für die bevorstehende Weinprobe am Nachmittag in Oberemmel stärken. Das Dorf liegt mitten im Weinbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer. Die Winzerfamilie Lorenz begrüßte uns schon vor dem Haus und führte uns in die gemütliche Probierstube. Die Tochter des Hauses, eine Winzermeisterin, führte uns gekonnt durch die Weinbaugeschichte und präsentierte uns die Erzeugnisse ihrer Weinberge. Nach der Probe von sechs verschiedenen Weinen, Secco und Sekt, waren wir in guter Stimmung. Unser Busfahrer brachte uns über die Hügel nach Kell ins Hotel, wo wir
noch einen Spaziergang am See machten.

Der Abschlussabend im Hotel war noch recht lustig mit Beiträgen aller anwesenden Frauen, wofür sich das Orgateam Gerti,
Regine und Ursel bei allen bedankt.

Am Sonntagmorgen wurden schon in aller Frühe die Koffer gepackt, denn es ging wieder Richtung Heimat.
Das Wetter war immer noch gut und wir fuhren nach Wolfstein zum Kalkbergwerk. Leider erwischte uns vom Parkplatz bis zum Bergwerk ein Wolkenbruch, sodass wir uns unterstellen mussten, aber das machte unserer guten Laune nichts aus. Im Bergwerk war das Wetter sowieso egal und die Stimmung stieg als wir auf der Lore in den Stollen einfuhren. Es war eine sehr lehrreiche und lustige Führung und der Stollengeist schmeckte auch allen. Zum Aufwärmen besuchten wir anschließend noch ein Cafe, danach ging es im strömenden Regen heimwärts. Es war eine sehr schöne Reise und wir freuen uns schon auf die nächste.

 

Euer Orgateam

Download Mitgliederantrag
Antrag Mitglied KVI .pdf
PDF-Dokument [76.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 KV Insulana